· 

Schnittkonstruktion - mein erster Versuch

Salut meine lieben Couture-Freunde,

ich wage mich heute mal, euch einen Schnitt zu zeigen, den ich selbst konstruiert habe!



Seit einiger Zeit befasse ich mich im Rahmen meines Studiums mit der Schnittkonstruktion; nun war ich endlich so weit und konnte das erste Mal einen eigenen Schnitt zeichnen.



Für den Versuch habe ich eine Bio Eigenproduktion von Apfelschick aus meinem Fundus gewählt. Der Stoff wird wegen des Musters quer zum Fadenlauf zugeschnitten.

Es empfiehlt sich daher an bestimmten Stellen mit Formband zu arbeiten. 



Das Gesamtergebnis gefällt mir sehr gut. Das Jäckchen sitzt genauso, wie ich es mir gewünscht hatte. Klar kann man hier und da was an der Passform verbessern, aber ich bin ja noch am üben und man lernt ohnehin nie aus. 


Insgesamt habe ich zehn Abnäher vernäht. So viele hatte ich noch nie in einem Teil. Meiner Meinung nach war es für diese Art von Schnitt jedoch genau richtig.



Das Ergebnis motiviert mich jedenfalls weitere Schnitte für mich selbst zu entwickeln. Ich habe unendlich viele Ideen, die ich umsetzen möchte. Maßanfertigungen haben mich schon immer gereizt und nun kann ich endlich selbst damit starten. 



Mögt ihr den Schnitt? Ich würde mich über euer Feedback auf Facebook, Instagram, Google+ oder Twitter sehr freuen... 

 

 

Viele liebe Couture-Grüße, 

eure Fatima

 

 

Dieser Post enthält Werbung wegen Markennennung und wird wie folgt verlinkt:

https://naehfrosch.de/du-fuer-dich-am-donnerstag-15/

Meine Nähausrüstung 

Apfelschick Stoffe 


Zu guter letzt noch ein paar Bilder im "Slider"