┬á┬Ě┬á

Sweatkleid "Ronja" mit Wickelkragen

"Salut" meine Lieben "Couture"-Fans,  

┬á­čĹŚ­čĹť­čĹó­čĹŤ

herzlich willkommen zu einem neuen Couture Post von mir ­čĺÄ

 

Heute zeige ich euch stolz mein geliebtes Hoodie-Sweat-Kleid.

Ich habe das Grundkonzept aus dem Schnittmuster "Ronja" von Pattydoo benutzt. Das sch├Ânste am N├Ąhen ist ja, dass wir uns die Mode so kreieren k├Ânnen, wie sie uns Gef├Ąllt. Angefangen bei der Stoffauswahl bis hin zum Schnitt sind einem keine Grenzen gesetzt. Man darf sich entfalten und einfach nur kreativ sein.

 

 

Mir hat es richtig viel Freude bereitet, das Schnittmuster von Pattydoo zu individualisieren. Ich wollte mein fertiges Kleidungsst├╝ck unbedingt auch auf der Arbeit tragen k├Ânnen, um es nicht zu sportlich wirken zu lassen, habe ich daher statt der Kapuze aus dem Schnittmuster einen Wickelkragen eingen├Ąht.

Um dem Ganzen einen "Hoodie-Verschnitt" zu verleihen habe ich mich bewusst entschieden vordere Eingrifftaschen einzun├Ąhen und diese auch mit "Patches" zu betonen. Die "Patches" sind aus einer Lage Snappap und einer Lage Kunstleder kreiert.

 

 

Ich habe mir aus dem Glitzerb├╝ndchen-Stoff eine Paspel gefertigt. Mittlerweile m├╝ssen meine treuen Couture-Leser gemerkt haben, dass ich sehr gerne mit selbstgen├Ąhten Paspelborten arbeite. Bei diesem Teil habe ich allerdings eine mitteldicke W├Ąschekordel benutzt. Auch hier habe ich die Kordel f├╝r wenig Geld im "Actionmarkt" erstanden.┬áDie liebe Ina alias "Pattydoo" teilt in ihrem Video zu dem Schnittmuster ├╝brigens auch mit, dass man die Seitenteile mit einer Paspel hervorheben kann.

 

 

Bei meinem letzten Post┬á"Hoodie zum 6. Geburtstag von Anas" habe ich euch u. a. geschrieben, dass ich die Patches von einem nicht mehr zu gebrauchenden Hoodie, den wir auf Norderney erstanden hatten weiterverarbeitet habe. Bei diesem Hoodie-Kleidchen habe ich aus dem "Upcycling-Bestand" die ├╝briggebliebenen "├ľsen-Patches" vorsichtig mit einem Rei├čverschlussfuss angen├Ąht. Damit meine Kordel auch einen Weg durch die ├ľse finden konnte ­čśë musste ich etwas tricksen; ich habe in meinen Stoff kleine Knopfl├Âcher eingen├Ąht. durch diese Schlitze habe ich dann die Kordel nach au├čen, durch die schon gestanzte ├ľse f├╝hren k├Ânnen. Das h├Ârt sich jetzt vielleicht kompliziert an, ist es aber wirklich nicht. ­čśů

Das Handmade-Label habe ich mir auf etwas Snappap und Filz mit Stylefix fixiert und anschlie├čend sch├Ân langsam an der Maschine abgesteppt. Ich w├Ąhle f├╝r solche "Verzierungen" immer einen etwas l├Ąngeren Stich.

 


 

Um mein Couture-"Werk" von vorn nicht ganz so leer wirken zu lassen, habe ich mich am Ende noch spontan entschieden aus dem Glitzerb├╝ndchenstoff eine kleine Schleife zu n├Ąhen. Diese habe ich anschlie├čend mit einem N├Ąhmaschinenknopf und einem "Handmadelabel" aufgeh├╝bscht.

 

 

 

So entstand ein bequemes und elegantes Kleidungsst├╝ck, das ich auch sehr stolz schon zum Dienst getragen habe. Durch die Kombination aus sportlich und schick mit Glitzer ;-) ist es in meinen Augen durchaus b├╝rotauglich. Erfreulicherweise habe ich hierf├╝r auch von einigen Kollegen ein Kompliment erhalten ­čśŹ

 

Ich freue mich schon sehr auf den n├Ąchsten Couture-Post;

bis dahin viele herzliche Couture-Gr├╝├če - Eure Fatima ­čĺť

 

 

Hier geht's zu den Materiallinks:

 

Schnittmuster:

https://www.pattydoo.de/schnittmuster/kapuzen-sweatkleid-ronja

 

Sweatstoff:

https://www.stoffundstil.de/stoffe/sweatshirtstoff/sweatshirtstoff-bedruckt/sweatshirtstoff-grau-melange-mit-blumen

 

Glitzerb├╝ndchen:

https://www.online-stoffe.de/catalogsearch/result/?o=glitzerb%C3%BCndchen&q=glitzer+b%C3%BCndchen

 

Da das Couture-Teilchen nur f├╝r mich ist, darf ich es auch zu RUM's verlinken :-)